WPC Gartenhaus – clever online kaufen

Ein WPC Gartenhaus hat gegenüber den herkömmlichen Holzmodellen einige Vorteile zu bieten. Es ist langlebig wie Kunststoffmodelle und dennoch so schön wie klassische Holz-Modelle. Besonders schön bei den WPC Gartenhäusern aus Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff ist die Stabilität. So ist es stabil gegen Witterungsbedingungen und muss nicht regelmäßig abgeschliffen und neu lackiert werden.

Damit der eigene Garten immer ordentlich und sauber bleibt, braucht es dafür eine ganze Reihe unterschiedlicher Gerätschaften. Angefangen bei der Gießkanne über die Heckenschere bis hin zum Rasenmäher. Diese Geräte werden alle für die richtige Pflege Ihres Gartens benötigt. Doch damit die Geräte auch ordentlich und griffbereit verstaut sind, ist ein eigenes Gartenhaus bzw. Gerätehaus im Garten empfehlenswert. Hierzu eignen sich ein WPC Gartenhaus bzw. Gerätehaus aus WPC besonders gut.

 

Direkt zu den WPC Gartenhäusern

 

WPC Gartenhaus schon ab 950,00 Euro

Sie sind auf der Suche nach einem Gerätehaus aus WPC bzw. Kunststoff? Dann können wir Ihnen ein Gerätehaus aus WPC der Firma Keter empfehlen. Denn die Produkte des Unternehmens sind sehr hochwertig und haben eine gute Verarbeitung. Der Aufbau gestaltet sich kinderleicht und ist recht schnell erledigt. Bei diversen Händlern werden die WPC Produkte der Firma Keter durchweg positiv bewertet. So erhalten Sie z.B. ein sehr schönes WPC Gerätehaus bereits ab ca. 950 Euro. In diesem Fall hat das Gerätehaus ein Grundmaß von 229 x 223 cm. Das Gerätehaus passt somit in nahezu jeden Garten und überzeugt optisch mit einer modernen grauen Farbe.

Keter Gerätehaus Oakland 757

Keter Gerätehaus Oakland 757

Unser Tipp: Entscheiden Sie sich von Beginn an für ein qualitativ hochwertiges Gartenhaus! Inzwischen sind auch zahlreiche Billig-Gartenhäuser aus WPC erhältlich, doch leider taugen diese nichts. Oft stimmen die Spaltmaße und Verschraubungen nicht, was den Aufbau zur Qual bereitet. Zusätzlich haben die Gartenhäuser aus Fernost einen sehr unangenehmen chemischen Geruch.

Die Anschaffung eines neuen Gartenhauses ist in der Regel eine langfristige Investition. Schließlich möchten Sie viele Jahre etwas von dem Produkt haben, so dass Sie nicht am falschen Ende sparen sollten. Denn auch hier gilt das Sprichwort: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Das hochwertige WPC Gerätehaus von Keter finden Sie hier*.

 

Gartenhäuser mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis

Nachfolgend können Sie sich einen Überblick einiger Gartenhäuser verschaffen, die wir empfehlen können. Bei diesen Produkten erwartet Sie ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Zwar sind die Modelle etwas hochpreisiger, allerdings werden Sie viele Jahre große Freude an dem jeweiligen Gartenhaus haben. Wie bereits zuvor erwähnt empfehlen wir nämlich den Kauf eines hochwertigen Hauses. Sollten Sie großen Wert auf ein modernes Design legen, empfehlen wir Ihnen unsere Kategorie Gartenhaus modern.

 

 

Keter Gerätehaus Oakland 759, Grau, 11m³

1370,99 €*1499,00 €inkl. MwSt.
*am 25.05.2021 um 9:09 Uhr aktualisiert

Keter Newton 7511 Gartengerätehaus, Wood braun

2010,00 €*inkl. MwSt.
*am 25.05.2021 um 9:04 Uhr aktualisiert

Keter Gerätehaus Factor 6×6

729,00 €*950,00 €inkl. MwSt.
*am 25.05.2021 um 9:09 Uhr aktualisiert

Keter Gerätehaus Factor 8×6

999,99 €*inkl. MwSt.
*am 25.05.2021 um 9:10 Uhr aktualisiert

 

Was ist WPC?

Keter Gerätehaus Oakland 759

Keter Gerätehaus Oakland 759

Sie werden sich womöglich fragen, um was für ein Material es sich bei WPC überhaupt handelt. Besteht WPC nun aus Holz oder Kunststoff? Nun ja, WPC ist im Grunde genommen eine Mischung aus beiden Materialien und dabei eine richtige Innovation. WPC steht für den Begriff Wood-Plastic-Composites, also eine Holz-Kunststoff Verbindung. Dieser Verbundwerkstoff besteht zum Teil aus Holz bzw. Holzmehl sowie Kunst- und Hilfsstoffen und damit aus mehreren Materialien. Das Material erfüllt dabei den Wunsch nach einer Kombination aus der Langlebigkeit von Kunststoff und der Schönheit von Holz. Ein WPC Gartenhaus ermöglicht nicht nur eine kinderleichte Pflege, sondern ist auch witterungsbeständig. Darüber hinaus muss es nicht regelmäßig neu gestrichen werden.

Mittels moderner Kunststofftechnik-Verfahren wie Thermoformverfahren, Rotationsguss, Presstechniken oder Spritzgießen entstehen pflegeleichte und robuste Endprodukte. Die strukturierte Oberfläche bleibt erhalten, jedoch leidet WPC nicht an den Einflüssen von Witterung. In Deutschland und Mitteleuropa bestehen die Werkstoffe aus einem Holzmehl- und Holzfaseranteil von ca. 50 bis 90%. Außerdem kommt PP (Polypropylen) zum Einsatz, weniger häufig auch PE (Polyethylen). Hinzugefügt werden anschließend die zuvor erwähnten Hilfsstoffe, welche die Resistenz gegen Feuchtigkeit und Pilze, aber auch UV-Stabilität und Optik verbessern sollen.

Aufgrund der optischen aber auch materialtechnischen Komponente wird WPC inzwischen immer häufiger in anderen Gartenprodukten eingesetzt. So befinden sich mittlerweile sogar WPC Sichtschutzwände auf dem Markt. Denn bekanntlich flüchten immer mehr Menschen in ihren Garten, um dem Alltagsstress zu entkommen. Umso wichtiger ist es, dass man sich dabei vor den Blicken anderer Nachbarn oder Passanten schützt. Mithilfe einer Sichtschutzwand entziehen Sie anderen Menschen optimal die Sicht auf sich in Ihrem Garten.

Darüber hinaus sind WPC Terrassendielen erhältlich, die anstelle von Steinplatten zum Einsatz kommen. Während Sie bei einer Steinplatte für eine regelmäßige Pflege sorgen müssen und Schmutz sich teilweise schwierig entfernen lässt, wird das Problem durch entsprechende Terrassendielen aus WPC gelöst. Reinigung und Pflege sind hier analog zu einem WPC Gartenhaus beeindruckend einfach und schnell erledigt.

 

 

Robustheit und Umweltfaktor

WPC entwickelt sich zunehmend zu einem beliebten Material im Garten- und Hausbereich. Denn es wird auch vielfach für Regalsysteme und Fassaden genutzt. Der Biowerkstoff ersetzt bei Gartenmöbeln immer häufiger das einst so beliebte Tropenholz. Denn ein großer Vorteil von WPC ist unter anderem die Herkunft der Rohstoffe. So werden für Holz ganze Bäume abgeholzt, jedoch nicht für WPC. Denn das für die Produktion benötigte Holzmehl fällt als Nebenprodukt in Sägewerken an. Dadurch macht sich das Material nochmal deutlich vorteilhaft, vor allem auch durch die folgenden Eigenschaften.

  • ein WPC Gartenhaus muss nicht lasiert oder gestrichen werden
  • Verschmutzungen lassen sich durch Wasser und Seifenlauge entfernen
  • WPC Böden sind rutschfest
  • WPC splittert und reißt nicht
  • das Material dehnt sich durch unterschiedliche Temperaturbedingungen kaum aus, während Holz viel ‚arbeitet‘
  • WPC kann unterschiedlich geformt und variabel eingesetzt werden (z.B. Dacheindeckungen und Holzbohlen)

Ein WPC Gartenhaus ist somit nicht nur ein langlebiges Produkt, sondern Sie helfen sogar der Umwelt dabei, Ressourcen zu sparen. In der heutigen Zeit wird Umweltschutz groß geschrieben wie noch nie, so dass wir alle im gleichen Boot sitzen und die Umwelt schützen sollten. Daneben überzeugt selbstverständlich auch der Preis für ein WPC Gartenhaus, denn die Produkte starten bereits bei einigen Hundert Euro.

 

WPC vs. Holz

Wie zuvor erwähnt überzeugt ein WPC Gartenhaus durch den geringen Pflegeaufwand die lange Haltbarkeit. Denn WPC verbindet die Widerstandsfähigkeit von Kunststoff mit den besten Eigenschaften von Holz. Den Anspruch möglichst splitterfrei, pflegeleicht und langlebig zu sein, kann Holz mit seinen typischen Eigenschaften nicht immer erfüllen. Zudem benötigt Holz eine regelmäßige Pflege, damit die Haltbarkeit entsprechend verlängert wird. Außerdem lassen sich Splitter nie ganz ausschließen, doch das gilt bei jeglichen Holzprodukten. Bei einem WPC Gartenhaus besteht quasi eine Garantie, dass das Material splitterfrei ist. Aufgrund der wenig anspruchsvollen Reinigung und Pflege genügt ein ein reines Fegen und Abspülen mit Wasser. Bei hartnäckigen Verschmutzungen hilft Seifenlauge.

Während bei Holz ein jährliches Ölen empfehlenswert ist, entfällt diese Art von Pflege bei WPC. Mit einer weichen Bürste sowie Seifenlauge entfernen Sie kinderleicht oberflächliche Verschmutzungen. So sparen Sie sich nicht nur die Kosten für übliche Holzschutzmittel, sondern auch die Zeit für die aufwendige Pflege. Ein WPC Gartenhaus bietet darüber hinaus noch die folgenden Vorteile.

  • besondere Widerstandsfähigkeit dank Kunststoffanteil
  • einfache und schnelle Montage aufgrund praktischer Befestigungssysteme
  • ressourcenschonend dank Verwendung eines Nebenprodukts
  • zu 100% recyclebar durch umweltfreundlichen Kunststoff

Doch ist WPC wirklich eine gute Alternative zu Holz? Diese Fragen können wir mit einem klaren Ja beantworten – es ist unseres Erachtens sogar die beste Alternative. Denn WPC weist beiderseits Vorteile von Holz und Kunststoff auf, so dass das Material hier von beiden Eigenschaften profitiert. Im Vergleich zu Holz ist es nicht anfällig für Feuchtigkeit und weist eine originalgetreue hölzerne Optik auf. Kurz gesagt: es ist ein durch Naturfasern verstärkter Kunststoff.

Zuletzt ist auch die Formbarkeit ein Argument für WPC. Da sich das Material in jede beliebige Form bringen lässt, kann ein WPC Gartenhaus in unzähligen Variationen hergestellt werden. Doch selbst bei anderen Gartenprodukten überzeugt das Material allemal. Besonders der Umweltaspekt kommt hier zur Geltung. Denn das Holzmehl ist ein Abfallprodukt und fällt immer an. Daher entscheiden sich insbesondere umweltbewusste Käufer für WPC-Produkte.

 

WPC Gartenhaus Vergleich Holz Infografik Vorteile

 

Kauf eines WPC Gartenhaus

Nachdem wir Ihnen das Material WPC und die Vorteile dessen vorgestellt haben, sind Sie womöglich am Kauf eines Gartenhauses interessiert. Natürlich handelt es sich bei einem WPC Gartenhauses um einen großen Artikel, den der Händler nicht mal eben per Paketdienst versenden kann. Allerdings ist es möglich, ein solches Haus selbst im örtlichen Fachhandel zu kaufen und abzuholen. Dabei werden die Gartenhäuser durch die bekannten Baumärkte und Fachhändler vertrieben und teilweise sogar ausgestellt. Der Vorteil hier ist selbstverständlich die Möglichkeit, sich vor einem Kauf das Gartenhaus genau anschauen zu können. Doch das ist nicht immer so einfach, da immer nur wenige Modelle ausgestellt sind. Vielleicht stoßen Sie aber auch auf die Problematik, dass Ihr Pkw nicht groß genug ist, um ein solches Haus transportieren zu können. Inzwischen bieten die Baumärkte jedoch auch eine Lieferung zu Ihnen nach Hause an. Aber wozu sollten Sie denn überhaupt in den Baumarkt fahren, um zu erfahren, dass Ihr gewünschtes WPC Gartenhaus nicht ausgestellt ist? Es gibt eine viel bessere Alternative, die wir Ihnen nachfolgend aufzeigen.

WPC Gartenhaus online kaufen

Heutzutage ist das Internet nicht mehr wegzudenken – und das gilt auch für den Handel. Denn noch nie waren Online-Käufe so beliebt wie derzeit. Die Paketdienste sind überlastet, da die Menschen die Bequemlichkeit eines Online-Kaufs vorziehen. Während vor einigen Jahren lediglich kleinere Produkte online bestellt werden konnten, fällt uns nichts ein, was heute nicht mehr im Internet gekauft werden kann. Selbiges trifft auf das WPC Gartenhaus zu. Stöbern Sie bei den jeweiligen Baumärkten oder Amazon herum und suchen Sie sich das passende Gartenhaus aus. Die Häuser sind gut bebildert und auch eine ausführliche Produktbeschreibung kommt hier nicht zu kurz. Neben einer größeren Auswahl als vor Ort, profitieren Sie primär von günstigeren Preisen. Denn ein ausgestelltes Gartenhaus nimmt den Platz für andere Artikel weg, so dass die Händler die Preisersparnis meist an ihre Kunden weitergeben.

Die Vorteile beim Online-Kauf

Glücklicherweise überwiegen die Vorteile eines Online-Kaufs allemal, doch bevor wir zu den Vorteilen kommen, nennen wir Ihnen ehrlicherweise auch die Nachteile im Vergleich zum Kauf vor Ort. Zum einen können Sie das Gartenhaus nicht berühren und sehen, wobei meist nur wenige Gartenhäuser ausgestellt sind. Früher waren schwierigere Reklamationen ein weiterer Nachteil, der sich inzwischen jedoch so nicht mehr bestätigen lässt. Denn auch die Händler arbeiten stets an Ihrem Kundenservice im Online-Handel, so dass Sie sich hier bei Mängeln keinerlei Sorgen machen sollten.

Doch nun die Vorteile im Überblick:

  • deutlich größere Auswahl als im Baumarkt
  • einfache Übersicht der Hersteller und Modelle
  • kostengünstige / teils kostenlose Anlieferung
  • direkter Preisvergleich
  • flexibel von zu Hause
  • Produktbewertungen anderer Kunden
  • günstigere Preise

Preise beim Online-Kauf

Grundsätzlich sind die Preise im Internet günstiger. Doch die örtlichen Händler sind meist sogar zu Preisverhandlungen bereit, so dass Sie hier die Chance haben, etwas zu sparen. Allerdings bieten die Online-Händler vermehrt auch Gutscheine, mit denen Sie sparen können. Halten Sie einfach Ausschau nach derartigen Aktionen und vergleichen Sie die Preise. Da ein WPC Gerätehaus mindestens im dreistelligen Preisbereich liegt, kann sich ein Preisvergleich allemal lohnen. Daher scheuen Sie sich nicht vor der Arbeit, sondern investieren Sie einige zusätzliche Minuten in die Recherche und sparen Sie Geld.

Beachten Sie, dass die Händler sich preislich auch in der Gestaltung der Lieferkosten unterscheiden. So kann die Lieferung bei einem anderen Händler günstiger, aber auch teurer werden. Jedoch werden Sie bemerken, dass die Lieferung manchmal sogar kostenlos ist. Doch machen Sie sich selbst ein Bild davon und schauen Sie sich die von uns vorgestellten Produkte an. Der Vorteil der Bestellung von zu Hause ist beim Online-Kauf besonders hervorzuheben. Sparen Sie sich Fahrtzeit und Stress und bestellen Sie Ihr Gartenhaus einfach online.

Beispiel für ein WPC Gerätehaus

 

Keter Gerätehaus

Keter Gerätehaus

  • Maße: 2,29 x 2,87 x 2,4 m
  • Rauminhalt ca. 11 m³
  • 1 Doppeltür, 1 feststehendes Fenster
  • abschließbar

Jetzt bei Amazon ansehen *

 

WPC Sichtschutz

Neben einem WPC Gartenhaus bzw. Gerätehaus sind inzwischen auch weitere WPC-Produkte erhältlich, wie z.B. ein Sichtschutz aus WPC. In Kombination mit einem schönen WPC Gerätehaus können Sie sich auch wunderbar vor den Blicken anderer Menschen schützen. Die Vorteile von WPC sollten Ihnen nun bereits bekannt sein, so dass Sie sich sicher sein können, auch mit dem Sichtschutz ein sehr gutes Produkt erhalten zu können.

Ein WPC Sichtschutz wird im Boden einbetoniert und überzeugt dadurch mit einer guten Stabilität. Die Elemente lassen sich dabei individuell zusammenstellen und bestellen. Empfehlenswert ist z.B. auch ein Komplettset, das alles beinhaltet, was Sie benötigen. Einmal gekauft und aufgebaut, profitieren Sie von einer extrem langen Haltbarkeit und einer pflegeleichten Materialbeschaffung. Auch hier reicht die Reinigung und Pflege mit Wasser und Seifenlauge aus, um oberflächliche Verschmutzungen zu entfernen.

Schauen Sie sich die einzelnen Sichtschutz-Elemente an und wir sind uns sicher, dass Sie das Richtige für Ihren Garten und Ihr Haus finden werden.

 

Fazit

Mit einem WPC Gartenhaus erhalten Sie eine hochwertige und vor allem langlebige Örtlichkeit für diverse Gartenprodukte. Denn die Gartenhäuser profitieren von der Materialeigenschaft von WPC und überzeugen in jeglicher Hinsicht. Der Aufbau gestaltet sich schnell und unkompliziert, so dass auch weniger handwerklich Begabte problemlos ein solches Gartenhaus zusammenbauen können.

Die Pflege, aber auch die Reinigung, gestaltet sich spielerisch einfach und hierfür bedarf es lediglich Wasser und Seifenlauge. Verschmutzungen lassen sich auf diese Art und Weise schnell und einfach lösen. Das regelmäßige Ölen von Holz entfällt bei diesem Material, so dass Sie sich den jährlichen Aufwand sparen können.

Preislich startet ein WPC Gartenhaus bereits bei etwas unter 500 Euro, wobei hochklassige Häuser auch mal über 3.000 Euro kosten können. Doch hier müssen Sie für sich selbst entscheiden, welches Budget Ihnen zur Verfügung steht und was Sie bereit sind, zu zahlen. Wir hoffen jedenfalls, dass wir Sie mit unserem Ratgeber unterstützen konnten und Sie schon bald ein schönes Gartenhaus in Ihrem Garten stehen haben.